Keine Mobilversion verfügbar; Nur Desktopversion!

News

Wir sind ab Freitag, den 25. 8. wieder für Sie da


ein Gutschein vom Napoleonwirt


5W.jpg
5W

Über uns

Die Chronik des Hauses und ehemaligen größten Altheimer Bräuanwesens.

 

Die etwa 5000 Einwohner zählende Kleinstadt Altheim liegt genau an der alten Magistrale Paris - München - Wien und am Kreuzungspunkt mit der seit der Römerzeit bestehenden Straßenverbindung Salzburg - Passau. Der Ort war dadurch seit eh und je Durchzugs- bzw. Aufenthaltsort für Kirche, Hochadel und Feldherren mit ihren riesigen Heeresverbänden. Auch als Poststation hatte Altheim große Bedeutung. Diese befand sich einst gegenüber dem Gasthof.

 

Die Chronik des Hauses und ehemaligen größten Altheimer Bräuanwesens reicht bis in die erste Hälfte 1600 zurück. Teile des Kellers dürften aber deutlich älter sein und könnten aus der Zeit der Gotik stammen. Der gesamte heute ersichtliche Hausstock stammt aus der Zeit nach dem großen Brande vom 9.10.1841. Danach wurden die früheren zwei Gebäude vereint gebaut. Die Brauerei, zuletzt "Brauerei Hugo Baumgartner", wurde 1934 aufgelassen und nach und nach zerfiel der ganze Besitz. Der vom totalen Verfall bedrohte Gasthof ging 1967 durch Kauf in das Eigentum unserer Familie über.

 

Warum "NAPOLEONWIRT" ?

 

Laut mündlicher Überlieferung und Aufzeichnungen des „Institut Napoleon“ in Paris weilte in diesem Hause 1805 und 1809 Napoleon. Zuvor hatte hier Erzherzog Johann Ende 1800 sein Hauptquartier. Im März 1810 nahm die Österreichische Erzherzogin Marie Luise hier das Frühstück ein, bevor sie ihre Fahrt zur Brautübergabe fortsetzte, welche am Rande des nahe gelegenen Hartwaldes stattfand. Die Trauung selbst fand vorher in Wien mittels Prokuration statt.

 

Das Gästezimmer Nummer 5 am Hauseck wird seit jeher als "Napoleonzimmer" bezeichnet.

 

 

 

Die Wirtsleute

Alois mit Napoleonstatue

 

Senior Wirtsleute

 

 

Im September 2009 wurde die Küche komplett erneuert und modernisiert.

 

In den Jahren 2004 bis 2006 wurde das von mir 1996 erworbene sogenannte "Kellerhaus" generalsaniert.

 

In diesem befinden sich drei Mietwohnungen, ein Geschäftsraum und der 30 Meter lange alte Braukeller, jetzt "Schöpplkeller" genannt, der seit Mai 2012 in neuem Glanz erstrahlt.

 

Es ist unser Ziel, alle Gästeschichten anzusprechen. Als traditionelles "Wirtshaus" mit einer gemütlichen und fröhlichen Atmosphäre ebenso, wie als stilvoller und gediegener Gasthof.

 

 

Unsere Familie und MitarbeiterInnen freuen sich auf Ihren Besuch!

 

 

Alois Schöppl mit Familie

 

 

 

Kupferstich 2

 

 

 

 

 

 

Hotelsterne
Alpenverrein Napoleonwirt-Altheim
Genuss Region Napoleonwirt-Altheim
Römer-Radweg Napoleonwirt-Altheim
Jakobsweg Napoleonwirt-Altheim